Wirtschaftsmedien Georgien - Japan: Das positive Investitionsargument für Japan

Japan, die zweitgrößte entwickelte Volkswirtschaft der Welt und die drittgrößte insgesamt, steht wieder auf dem Radar der globalen Investoren. 

Japanische Aktien gewinnen bei den globalen Anlegern zunehmend an Attraktivität als ein Markt, auf dem Geld immer noch billig verfügbar ist und die Bewertungen von Vermögenswerten viel weniger teuer sind als auf anderen großen Märkten. 

Die Anleger stellen sich auf einen Regimewechsel an den globalen Märkten ein, da die Bank of Japan kurz davor steht, die Politik aufzugeben, die den Yen jahrzehntelang gedrückt hat, und so japanisches Geld zurück in die Heimat zu locken. 

Indem die BOJ ihr Finanzsystem mit billigem Geld überschwemmte und die Zinssätze jahrelang unter Null hielt, machte sie ihre Währung zum idealen Finanzierungsvehikel und schickte Billionen von Dollar japanischer Gelder auf der Suche nach besseren Renditen ins Ausland. 

Lesen Sie Michaels vollständigen Artikel hier.